© Innoparts
Design by mw3b.com

Motorradsport - Electrische verstellung verkleidungsscheibe

     
 
ELEKTRISCHE VERSTELLUNG DER VERKLEIDUNGSSCHEIBE FÜR DIE BMW K1200RS
Komplette Antrieb
Warum

Die elektrische Verstellung wurde entwickelt, weil bei einem so hochpreisigen Produkt wie der BMW 1200 RS eigentlich eine elektrisch verstellbare Scheibe zur Serienausstattung gehören sollte. Außerdem hat die original manuell zu verstellende Scheibe den Nachteil, dass es nur zwei Positionen gibt, (hoch oder tief) und daß die Einstellung nur im Stand geht.

Mit der elektrischen Verstellung kann man während der Fahrt jede gewünschte Position der Scheibe stufenlos einstellen. Es ist nun möglich, den Scheibenwinkel jeder Sitzposition optimal anzupassen.

Funktionierende scheibeverstellung
Entwicklung

Um zu erproben, ob das Prinzip funktionieren könnte, wurde bereits 2002 ein erster Prototyp entwickelt und getestet. Im Frühjahr 2003 ist das erste funktionsfähige Model gebaut worden. Bei ausgiebigen praktischen Tests wurden noch einige Verbesserungen umgesetzt. Mit dem daraus entstandenen heutige Modell ist im Jahr 2004 und 2005 zur vollsten Zufriedenheit gefahren worden.

Zur Verfügung stehender Raum

Ende 2002, als nach einem geeigneten Platz gesucht wurde um die Antriebseinheit unterzubringen, wurde auch deutlich, warum BMW auf diese Annehmlichkeit verzichtet hatte. Der Raum zur Unterbringung war eigentlich gar nicht vorhanden. Vor allem zwischen dem Scheinwerfer und den Instrumenten ist es sehr eng und die bereits bestehenden Kabel mussten berücksichtigt werden.

Antriebswelle

Um die Kabel zu schützen und mehr Raum zu kreieren wird eine Abdeckplatte unter der Instrumenteneinheit montiert. Damit schafft man Platz für die Verbindung der Antriebseinheit mit dem bestehenden Gestell zur Verstellung.

Montage der Antriebseinheit

Bei der Montage aller Teile, die nötig sind um die Scheibe elektrisch zu bedienen, muss nicht ein Teil am Motorrad bearbeitet werden. Die Teile werden geklemmt oder es werden bereits werkseitig bestehende Gewindebohrungen genutzt.

Scharnierblock

Die Befestigung des Antriebs am Rahmen der BMW erfolgt durch Klemmen an der Vorder- und Unterseite der Einheit. Der Scharnierblock mit dem Antriebsstrang wird um die Hauptstange der original BMW Scheibenkonstruktion gebaut.

Einstellung

Nach der Montage muss der jeweilige Endstand der Scheibe eingestellt werden. Dieses ist sehr einfach mit den unten an der Antriebseinheit befindlichen Stellschrauben durchzuführen.

Sicherung
Elekrischer Anschluss

Die benötigte Spannung für den Antrieb wird aus dem Parklicht geholt.

Die Antriebseinheit ist mit einer Sicherung versehen, die einfach von außen erreichbar ist.

Bedienungsschalter

Der Bedienungsschalter ist ergonomisch bestens am linken Handgriff platziert. Dafür wird das bereits werkseitig bestehende Gewinde benutzt. Deutliche Symbole auf dem Schalter und eine gute Bedienbarkeit, auch mit Handschuhen, zeichnen den Schalter aus.

Bedienungsschalter
Kein Unterschied

Alle Teile der Antriebseinheit sind so gut integriert, dass bis auf den Schalter, nichts zu sehen ist.

Integrierte Antriebseinheit
Vorderseite K1200RS

Übersicht - Zum Seitenanfang